//fonts roboto & source sans pro



!Termine: "Tage der offenen Tür" in den Oberschulen!



Sports and Nature


Begleitpersonen: Prof. Perkmann David und Prof. Rocchi Paolo
Treffpunkt: MS Naturns 7.30 Uhr
Abfahrt: Linienbus 7.50 Uhr
Ziel: Sportplatz Lana 9.15 Uhr
In Lana angekommen, wurden uns diverse Sportarten vorgestellt. Angefangen hat der sports and nature-Tag mit Yoseikan Budo, wir durften „kämpfen“, Schüler/In gegen Schüler/In oder Lehrer, Schüler/In gegen Dummy und Schaumgummischwert geben Schaumgummischwert; dann kamen wir zur Station „bike“, wo wir mit den Mountainbikes, Parcours überwinden sollten. Daraufhin lernten wir die Sportart „Spikeball“ kennenlernen, ein Ball wird auf ein kleines Trampolin geworfen und darf nicht auf dem Boden landen …. ganz schön schwer und anstrengend … 
Jetzt brauchten wir eine Pause, denn gleich danach sollten wir unser Gleichgewicht auf der Slackline finden und schlossen den sportlichen Tag mit einer Partie „ultimate frisbee“ um 15.30 Uhr ab.
Das war einmal ein abwechslungsreicher Schultag und hat uns allen Spaß gemacht. Einige von uns haben auch bekannte Gesichter gesehen, da noch viele andere Klassen aus verschiedenen Schulen anwesend waren.
Text von: Emma, Anton, Mara, Alyssa, Simon und Elias
    


Cook for fun


In der Projektwoche bekamen wir ein Thema, das hieß „cook for fun“. Wir haben Zimtschnecken und Gemüsestrudel gebacken. Prof. Weiss und Prof. Kuppelwieser haben uns die Zutaten zur Verfügung gestellt. Die Mädchen haben die Zimtschnecken mit Prof. Kuppelwieser zubereitet, während die Jungs aus der Klasse sich mit Prof. Weiss dem Schnippeln des Gemüses für den Strudel widmeten. Alles erfolgte genau nach Rezept.
Während wir auf die richtige Backfarbe warteten, bekamen wir ein Heft mit Informationen und Fragen zur Lebensmittelverschwendung und Tipps, wie man diese verringern könnte. 
Bald schon stieg ein angenehmer Duft in unsere Nasen, der richtige Zeitpunkt die Gerichte aus dem Backrohr zu nehmen. Wir setzten uns alle an den Tisch und einige von uns servierten Strudel und Schnecken, welche gemeinsam verkostet wurden.
Das Aufräumen und Abspülen wurde auch noch erledigt. 
Einige von uns hat das Backen so sehr motiviert, dass wir in den nächsten Tagen zu Hause die Rezepte für unsere Familien nachgebacken haben und falls jemand ein Rezept möchte, kann er/sie sich gerne bei uns melden.
2A (Text von: Samia, Diana, Yasmin, Moustafa, Paul, Fynn, Jan und Aurora)
 


Ritter Oswald von Tarantsberg zu Besuch in der Schule


Im Rahmen des Geschichtsunterrichtsunterrichts bekamen die Schüler*innen der 2B einen hohen „mittelalterlichen“ Besuch: Herr Ritter Oswald von Tarantsberg erschien komplett gerüstet mit lautem Getöse, sodass manch einer leicht erschrak.
Der adelige Herr zeigte die einzelnen Teile seiner Rüstung (brigantine) und erzählte dabei viele Details aus dem Mittelalter. „Wir durften sie sogar testen, also anprobieren“. 
Er erzählte den interessierten Schüler*innen, welche Funktion die einzelne Rüstungsteile hatten, wie mühsam es ist, sich zu rüsten und wie schnell man darunter schwitzt.
„Er hat auch erzählt, dass er häufig an Wettkämpfen teilnimmt. Wer die Ritterspiele von Schluderns kennt, müsste wissen, dass dort immer Ritter kämpfen, dort hat er seine ersten Erfahrungen als Ritter gemacht“.
Dass sich unter der schweren Ritterrüstung der Lehrer Oswald Zischg verbarg, war für die Schüler*innen eine besondere Überraschung. Ein wahrhaft anschaulicher Geschichtsunterricht! (Pöll Gudrun) 
zu den Bildern


Malen auf großen Flächen


Dieses Schuljahr erforschen die Schülerinnen und Schüler ihre malerischen Fähigkeiten auf ungewohnt großen Malunterlagen und teilweise sogar im Stehen. Es geht hier darum sich selbst zu beobachten, welches Gefühl "Neues ausprobieren" auslöst. Es gibt keine genauen Vorgaben zum Endprodukt. Es geht vordergründig um die Erfahrung. Alle malen sich selbst und dürfen dafür alle Farben, Pinsel, Maltechniken, Schwämmchen, Finger ... verwenden. Da es mit Acryl kein Problem ist in mehreren Schichten zu arbeiten, gibt es auch keine Fehler, die man machen kann, sondern lediglich Chancen, dass unerwartete, ungeplante Ergebnisse entstehen könnten.

Ich bin sehr gespannt auf die Ergebnisse der Künstlerinnen und Künstler der 3C.  (Haller Heike) 
zu den Bildern


Termine Projektwoche Grundschulen


Grundschule Naturns: 22.05.2023 - 26.05.2023
Grundschule Plaus: 06.03.2023 - 10.03.2023
Grundschulen Karthaus, Katharinaberg, Unser Frau: 22.05.2023 - 26.05.2023
Grundschule Tabland: 24.10.2022 - 28.10.2022
Grundschule Staben: 22.05.2023 - 26.05.2023











Öffnungszeiten Schulsekretariat:



Zugang zum
Digitalen Register
Grundschulen
Mittelschule




Schulkalender 2022/2023



LASIS Zugang
Outlook Web App






FOVI Fortbildungsverbund Vinschgau




Vergabekriterien bei Supplenzen am Schulsprengel Naturns






Unsere Schulen im Sprengel





Schülerzeitschrift LUPE 
2018-2019


s'Karthauser Schualblattl 2021-22

LaSIS Zugang
Outlook Web App

FOVI Fortbildungsverbund Vinschgau