Zur Navigation | Zum Inhalt
Home Projekte Advent und Weihnachten in der GS Naturns
FVCML0208 10
Advent und Weihnachten in der GS Naturns
Geschrieben von: Arbeitsgruppe Advent GS Naturns   
Donnerstag, den 29. Januar 2015 um 11:53 Uhr
Auch im heurigen Schuljahr war es uns wichtig, in der Adventszeit religiöse Werte an die Kinder zu vermitteln. So wurde in mehreren Klassen das Binden des Adventskranzes durchgeführt, in den Hausgängen Lichter aufgestellt, die von den Eltern gebastelte Krippe aufgestellt, ein Christbaum geschmückt und Nikolaus gefeiert.
In unserer Eingangshalle stand in der Weihnachtszeit immer ein großer Adventskranz, der am Morgen angezündet wurde. Die Schule wurde bewusst dunkel gehalten, sodass das Kerzenlicht zur Geltung kam. Da die Arbeitsgruppe Advent es nicht geschafft hatte diesen großen Adventskranz zu basteln, waren wir auf der Suche nach einem Adventsengel, der diesen Dienst übernehmen würde. Und wir wurden fündig- Frau Kaserer Margit aus der Klasse 2B übernahm diesen Dienst. Nachdem sie den ganzen Donnerstagnachmittag mit den Kindern der Klasse Adventskranz gebunden hatte, war sie noch voll in Schwung und mit Hilfe der Religionslehrerin Sonja war der Kranz auch bald fertig.
Wir bedanken uns für diesen adventlichen Dienst bei Frau Kaserer- was hätten wir nur ohne Sie gemacht.
Außerdem wurde auch heuer wieder eine Adventsaktion angeboten.
„Advent und Weihnachten in Europa“- das war unser Thema heuer. Aktueller denn je – denn in vielen Klassen haben wir Kinder aus anderen Ländern Europas, die auch Weihnachten feiern und deren Feierelemente uns neu sind.
Die Arbeitsgruppe Advent erklärte im Vorwort, dass Weihnachten auf der ganzen Welt gefeiert wird, doch die Gründe und die Feierelemente sehr verschieden sind. Es war der AG wichtig darauf hinzuweisen, dass wir in Südtirol Weihnachten als religiöses Fest feiern und wir versuchten immer wieder in Gegenüberstellungen zu den anderen Ländern Parallelen zu uns zu finden.
Jeden Tag gab es also eine Geschichte aus der Broschüre.
Erzählt wurde von Polen, Griechenland, Finnland, Schottland, Österreich und anderen Ländern mehr. Viele unterschiedliche Möglichkeiten des Feierns wurden den Kindern aufgezeigt. Jeder Tag wurde kurz auf einem Stern zusammengefasst und auf das Adventsplakat geklebt.
Am letzten Schultag fand die Abschlussfeier in der Kirche statt. Dort brachten die Kinder einen musikalischen Teil in italienischer und englischer Sprache zum Besten.
Die Geschichte von Asia- einem Kind aus der Türkei, das nichts von Weihnachten wusste und in Südtirol von verschiedenen Kindern in das Weihnachtsgeschehen eingeführt wurde, begleitete uns in der Adventsfeier in der Kirche.
Auch das Fest des hl. Nikolaus wurde in allen Klassen gefeiert. Sei es mit Lichtbildern zum Heiligen- sei es mit dem Austeilen der Nikolausgabe in der ganzen Schule oder mit dem Verschenken des Nikolausbrotes.
Die Adventszeit ist eine intensive Zeit- für die, die die Vorbereitungen treffen müssen, aber auch für die, die dann die Feiermomente in den Klassen umsetzten. Trotzdem hoffen wir, dass adventliche Gedanken übergekommen sind und dass wir die w.w.w ( Wirklichen Wahren Werte) in unserer Schule weitergeben konnten.







scroll back to top
 

Diese Seite benutzt Cookies und erlaubt das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Fuer naehere Informationen klicken Sie bitte hier.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.

EU Cookie Directive Module Information