Zur Navigation | Zum Inhalt
Home Projekte GS Naturns: Projekt mit Philipp Lamprecht "Eine musikalische Reise durch die Welt"
FVCML0208 10
GS Naturns: Projekt mit Philipp Lamprecht "Eine musikalische Reise durch die Welt"
Geschrieben von: Lehrperson Platzgummer Christine   
Freitag, den 24. Februar 2017 um 07:51 Uhr
"Eine musikalische Reise durch die Welt"

Drei Tage voller Klänge, Rhythmen und verschiedener Instrumente aus aller Welt liegen hinter uns. Der Referent Philipp Lamprecht, Dozent am Mozarteum in Salzburg, entführte die 4. und 5. Klassen der Grundschule Naturns vom 13. - 15. Februar auf eine spannende Musik-Reise durch die ganze Welt. Gemeinsam wurde geklatscht, getrommelt, musiziert, ausprobiert, gelauscht und gestaunt. Philipp Lamprecht ist es gelungen die Kinder zu begeistern und zu fesseln.
Vielen Dank für die tollen Stunden!

Nun kommen einige Kinderstimmen zu Wort:

"Die Reise durch die Welt der Musik war supertoll, ich habe so viel dazugelernt. Das mit den Steinen und der kleinen Trommel hat mir gut gefallen. Das Crescendo und das Decrescendo waren auch super. Die Tombak aus Persien, die Temple Blocks aus Südostasien und die Djembe aus Asien waren genial und das Vibraphon erst recht. Alles war echt super genial."
Gruß, Hannah

"Lieber Philipp Lamprecht,
es hat mir sehr sehr gut gefallen und ich habe viel gelernt. Es war toll dich bei uns in der Schule zu haben und es war auch beim Konzert sehr toll. Am besten gefallen hat mir die Djembe, weil sie so wie ein riesiges Weinglas aussieht. Das Vibraphon war auch sehr toll. Beim Konzert hat mir das „in die Klasse marschieren“ sehr gut gefallen. Ich wünsche mir, dass du noch einmal zu uns in die Schule kommst."
Matthias

"Besonders gut gefallen haben mir die Temple Blocks aus Südostasien und alle anderen Instrumente auch, ich habe viel dazugelernt. Die romanischen Bienenkorbglocken haben sehr schön geklungen. Das Vibraphon mit den sich drehenden Lamellen hatte einen sehr schönen Klang."
Annalena

"Mir, lieber Philipp, hat die „Djembe“ am besten gefallen, weil sie aussieht wie ein riesiges Weinglas. Aber das Vibraphon war auch ganz cool. Das Konzert hat mir auch sehr gut gefallen. Ich habe viel dazugelernt und ich hoffe du kommst bald wieder."
Dein Toni

"Die Reise mit den Instrumenten hat mir sehr gefallen und ich habe viel gelernt. Das Vibraphon hat mich verzaubert und vom Stress abgelenkt. Die Trommel hat mir sehr gefallen, weil es so „wummmms“ gemacht hat und das gefällt mir. Die Instrumente haben mich inspiriert und ich wusste nicht, dass die so komische Namen haben. Die Temple Blocks waren cool und die „Guten-Morgen-Glocken“ waren beruhigend. Es hat mir sehr gefallen und den anderen sicher auch. Danke, dass du gekommen bist, lieber Philipp, dass du da warst."
Julia




scroll back to top
 

Diese Seite benutzt Cookies und erlaubt das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Fuer naehere Informationen klicken Sie bitte hier.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.

EU Cookie Directive Module Information